Grundsätze des Vereins und Satzungsziele

Vereinszweck

Der gemeinnützige Verein Luz & Vida e.V. existiert seit 2021 zur Förderung der Bildung und Erziehung in Peru. Er wurde von Freiwilligendienstleistenden ins Leben gerufen. Wir fördern Bildungsprojekte für sozial benachteiligte Kinder, Jugendliche und Familien in Peru. Dies erreichen wir, indem wir Freiwilligendienst-leistende Personen, bzw. direkt die lokalen Akteure vor Ort unterstützen.

Zum Einen sind wir ein Ansprechpartner für die jungen freiwilligen Personen für kulturelle und finanzielle Fragen. Als Institution ermöglichen wir den Frewilligen, nicht mit einem Geldbeutel voller Spenden und ohne vertiefende Kenntnisse über Entwicklungszusammenarbeit in Peru anzukommen. Wir unterstützen als Plattform, die Fördergelder weiterleiten kann, sodass die Frewilligen nicht die Rolle eines Mittelgebers versetzt sind. Zudem konzentriert sich die Vereinsarbeit darauf, die freiwilligen Menschen bei eigenen Projekt-Initiierungen zu unterstützen. Neben Kommunikation und der Vermittlung von Partnern können Mitgliedsbeiträge und Einzelspenden von weiteren Unterstützern über den Verein diesen Bildungsprojekten zugute kommen.

Zum Anderen – sofern kein Bedarf von Frewilligendienstleistenden an uns kommuniziert wird – unterstützen wir die bisher geförderten Projekte weiter. In diesem Fall entscheiden die Projektverantwortlichen vor Ort, wo die Mittel am dringendsten benötigt werden. Beispielsweise haben wir so die Ausstattung von Schulen und Kindergärten verbessert und finanzieren Projekte für handwerkliche Ausbildung.

Satzung

Der Vereinszweck gemäß Satzung ist die Förderung der Bildung und Erziehung in Peru: Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Förderung von selbst initiierten Projekten von jungen Menschen, die einen Freiwilligendienst in einer peruanischen Bildungseinrichtung absolvieren. Möglichkeiten der Unterstützung sind z.B. die Finanzierung von Ausstattung bzw. das Lehrmaterial der Einrichtung, bzw. des Projekts, Patenschaften zur Bezahlung von Schulgeldern, oder Unterstützung für Aus- und Fortbildungen.

Die Vereinssatzung kannst du dir gerne ansehen oder herunterladen.

Geschichte des Vereins

Die Idee der Förderung von Freiwilligendienstleistenden existiert schon länger. Der Vorgängerverein Süße Hoffnung e.V. wurde im Jahr 2007 von ehemaligen Freiwilligendienstleistenden gegründet. Namensgebend für den Verein war die gleichnamige Firma, die fair produzierte Pralinen aus Peru in Deutschland verkaufte um damit die Projekte in Peru zu fördern. Für ehrenamtliche Personen gestaltet sich jedoch der Handel von Lebensmitteln inkl. der damit verbundenen Auflagen sehr zeitintensiv. Viel Zeit und Engagement wurde in logistische Prozesse gesteckt um schlussendlich nur geringe Summen an Spendengeldern zu erhalten. Weiterhin organisierte der Verein Süße Hoffnung e.V. mehrere Benefizkonzerte und startete mehrere Fundraising-Aktionen.

Im Jahr 2021 wurde der Verein in Luz & Vida e.V. umbenannt, da der ehemalige Vereinsname ohne Pralinenverkauf nicht mehr als stimmig erachtet wurde. Mittlerweile gab es auch einen Vorstandswechsel, sodass nun dem Verein unter dem geänderten Namen neue Möglichkeiten offen stehen.

Logo Luz & Vida

Unser Vereinslogo hat keine konkrete Interpretation. Manche sehen darin eine Person, andere eine Pflanze. Die Farben lehnen an das zuvoringe Logo (s.u.) an, und die Pinselstriche passen zu unserem Vereinszweck.

Das Logo des Vereins Süße Hoffnung e.V. ist rundlicher gestaltet und besteht aus mehr Farben.